Musik

Die Geschichte des BVE

Der Bürgerverein Ebersberg wurde 1905 von Anton Kleebaur als „Club der Gemütlichkeit Ebersberg“ gegründet und 1909 in „Bürgerverein Ebersberg e.V.“ umbenannt.

Die Sonntagnachmittage dienten fortan den geselligen Zusammenkünften bei denen nicht nur gesungen, sondern auch über aktuelle Gemeindeprobleme diskutiert wurde.

Einige Musik-begeisterte Mitglieder (Michael Braun sen., Bela Matyas, Mathias Steer, Johann Winkhardt) gründeten 1960 eine Musikgruppe, welche von Ernst Huber geleitet wurde und sich nach Anschaffung einer Tracht im Jahre 1967 als „Trachtenkapelle Bürgerverein Ebersberg“ präsentierte.

Durch die kontinuierliche Jugendarbeit- bis heute ein Schwerpunkt der Trachtenkapelle- entwickelte sich der Leistungsstandart immer weiter, bis dann im Jahre 1984 beim Wertungsspiel in Waiblingen erstmals ein 1. Rang in der Oberstufe erspielt wurden konnte.

Entscheidenden Anteil an dieser Entwicklung hatte Ehrendirigent Gregor Steer, der die Kapelle von 1972 bis 1995 leitete und Ehrenvorstand Hans-Josef Janetzko, der über 20 Jahre lang mit unermüdlichem Einsatz den Verein führte.

Dieser Standart konnte trotz der großen Fluktuaktion von Musikern bis heute gehalten werden, so dass sich die Trachtenkapelle sowohl auf der Konzertbühne als auch im Festzelt ein beachtliches Niveau erarbeitet hat

Auch die Jugendkapelle unter Leitung von Raban Hoffmann präsentiert bei unseren regelmäßigen Vereinsveranstaltungen ihr musikalisches Können und liefert den Nachwuchs für die Trachtenkapelle

Florian Sigmann

Die Trachtenkapelle im Jahr 2018